Montag, 23. Januar 2017

Sonntag, Sonne und Tieffliegende Rehe - Huch????

Der gestrige Sonntag war ja sehr schön sonnig .... hat der Seele schon mal richtig gut getan ... auch wenn ich aus organisatiorischen Gründen nicht draussen unterwegs war sondern geputzt habe (Vollzeitjob und Haushalt - da muss Frau halt Kompromisse eingehen). Damit ich aber ungestört putzen kann hat sich der GöGa ins Auto gesetzt und ist los ein Sportgerät-Dingsens zu erstehen (gebraucht aber funktionsfähig und für kleines Geld).

Als er dann zurück war, erzählte er mir dass er fast ein Reh (oder war es ein Hirsch) erwischt hätte. Doch er - und auch das Tier - hatten Glück ..... dafür hatte aber eine andere Autofahrerin weniger Glück und stand mit demolierter Stoßstange am Straßenrand.

Der GöGa war doch sehr erstaunt das Nachmittags um 15 Uhr die Rehe über die Straße flitzen .... die haben bestimmt auch die Sonne gespürt und sind munter geworden ..... und bei dem geringen Futterangebot derzeit ...... irgendwas muss man ja in den Bauch bekommen - auch als Reh.

Tja, das heißt dann für mich heute auf der Waldstrecke (also von unserem Ort bis zur Arbeitsstelle) aufpassen ...... letzte Woche hatte ich ja schon nen Fuchs von rechts nach links und abend dann auch noch nen stattlichen Hirschen am Straßenrand ... aber der hatte gerade eine innige Unterhaltung mit ein paar Tannenästchen. Aber groß war der - meine Güte .....

So, dann mach ich mich mal fertig sonst komm ich doch noch zu spät zur Arbeit.

Sonntag, 22. Januar 2017

AUFGELESEN: Frost & Payne - Band 2: Die mechanischen Kinder

 Titel: Frost & Payne - Band 2: Die mechanischen Kinder

Autor: Luzia Pfyl
Genre: Science Fiction (Serie)
Gelesen als: E-Book bei readfy (kostenlos)


Inhalt: Tote Kinde mit mechanischen Körperteilen werden gefunden und Payne hat Angst das seine verschollene Tochter das nächste Opfer wäre. Nebenher versuchen Frost und Payne den Diebstahl einer neumodischen Waffe aufzuklären ... was auch gelingt .... doch was hat es mit den mechanischen Kindern auf sich ... und was haben diese mit Frost zu tun???


...... Leider konnte der zweite Band, für mich, nicht mit dem ersten mithalten. Es ist zwar gut und flüssig geschrieben, aber so wirklich passiert ist nix. Das Buch macht den Eindruck als stelle es eine Verbindung zwischen dem 1. und 3. Band her (den lese ich gerade). 

Sonntag, 15. Januar 2017

Lucky: Egon, Schnee und andere "Unpässlichkeiten"

"Egon" das Wintersturmtief hat auch bei uns gewütet. Und ich muss gestehen, ich hab die halbe Nacht nicht geschlafen weil ich echt Angst hatte es könnte was am Haus kaputt gehen. Aber es ist alles ganz geblieben. Lediglich ein Rollo auf der Rückseite wurde ein wenig aus der Führung gehoben (das hat der GöGa aber wieder richten können) und der selbstgebastelte Windschutz für Lucky im Kellerfenster wurde rausgeweht und liegt nun unter einer Schneeschicht im Garten begraben. Ich muss das Teil mal einsammeln und am besten wieder fest machen ..... ansonsten brauche ich es wieder weil es ein Untersetzter vom Balkonkasten ist ........

....... Egon hat auch Lucky wohl ganz schön Angst gemacht. Sie war an jenem Abend schon zeitig da um zu futtern. Am nächsten Morgen war sie dann ziemlich schreckhaft, was bis heute anhält. Aber es legt sich wieder. Inzwischen gibt sie schon wieder Köpfchen und lässt sich kraulen .... auch wenn sie manchmal noch wegzuckt ..... arme kleine Maus .......

.... ansonsten haben wir hier jetzt Winter mit Schnee und Kälte ..... Lucky kommt dennoch munter zum Futter fassen ..... nur rein will sie beim besten Willen nicht kommen ... auch von selbst nicht ..... *seufz* ..... was soll ich da nur machen???? Ich gebe die Hoffnung ja nicht auf ........ also gibt's derzeit erstmal Futter und ich sorge dafür dass der Sitzplatz immer schön gepolstert ist .... so auf dem kalten Fenstersims geht ja gar nicht ..........

....... das Fell am Hals wächst auch weiter und ist schon recht dicht, wenn auch noch sehr kurz. Aber es sieht alles in allem gut aus .... die Wunden heilen weiter gut ab. Mehr kann ich nicht machen, denn  Lucky lässt es ja nicht zu ......

Wir werden sehen wie es sich weiter entwickelt ....

Samstag, 7. Januar 2017

Kreativer Rückblick: das Jahr 2016 und Vorschau auf 2017

... war dann doch noch sehr produktiv - ingesamt wurden

34 Strickstücke (Schal, Strickjacke, Socken-Paare) neu gestrickt
4 Paar Socken geflickt
1 Nadelkissen genäht
2 Kissenbezüge
1 Tischläufer
1 Loop (der wurde dann aber weiterverarbeitet zu den Kissenbezügen)

Gar nicht so schlecht für ein Jahr in dem der Garten viel Aufmerksamkeit brauchte.



Für 2017 habe ich mir natürlich auch was vorgenommen:

mehr als 34 Strickstücke herstellen
2 Kissenbezüge nähen
1 Tischläufer nähen
2 Tischdeckchen für den Vorbereitungsplatz in der Küche nähen
mind. 1 Bild malen
1 T-Shirt nähen

mal sehen was ich davon wirklich umsetzten kann und was nicht .... und was noch ungeplant dazu kommt *ggg* kenn mich ja.



Kreativer Monatsrückblick: Dezember 2016

Da ist ja doch noch was zusammen gekommen im Dezember








Nachtrag vom 12.01.2017:

Wusste ich doch, das da noch was war .... ich hab die Bilder nur nicht gefunden - aber jetzt:





Reparaturauftrag Nr. 4

Donnerstag, 5. Januar 2017

Lieblingsmotiv

Mein aktuelles Lieblingsmotiv





Dieser sanfte Riese steht beim Nachbarn im Garten und sieht - so weiß beflockt - doch richtig schön aus. 


Montag, 2. Januar 2017

Wetter: es schneit!! Jetzt auch mit Bild.

So, jetzt ist es etwas heller draussen und es hat geklappt mit den Bildern:

Hier der Kirchturm mit Schneetreiben (Bild mit Blitz)

Hier dann der Kirchturm ohne sichtbares Schneetreiben (Bild ohne Blitz) 
 
Und der Garten mit leichter Schneedecke


Inzwischen kann man die fallenden Schneeflöckchen sogar sehen .... wobei ich erstmal die Brille geputzt habe, nicht das ich Fusseln seh statt Schnee.

Lucky war auch schon da - das Frühstück rief. Jetzt liegt sie wohl in der Scheune im Heu und hält Siesta. Leider ist Lucky nach wie vor nicht dazu zu bewegen rein zu kommen ..... selbst wenn ich sie hochheben will nicht, dann krallt sie sich mit 8 Pfoten und 5472 Krallen fest ... da geht nix mehr ..... naja - wenn Sie nicht will, dann eben nicht.

Ah, die Straßen sind wieder befahrbar - die PKW flitzen wieder die Straße hoch und runter. Nur die LKW, die hier täglich lang fahren, machen noch etwas langsamer .... aber die haben ja auch einen etwas längeren Bremsweg ......